G e n e a l o g i e

G e s t h u i s e n

Wir stellen uns vor

Marianne Cornelese Delft ( NL )
Enkelin einer Gesthuisen , sie erbte das genealogische Hobby ( Fieber ) von ihrem Vater und arbeitet Enthuisastisch.Sie ist auch verantwortlich für die Holländische Homepage




leider kein Foto Els Jeuriens Ihre Mutter ist eine Gesthuizen und sie ist schon einige Jahre auf der Spurensuche nach Ihren Vorfahren in der Region von Millingen am Rhein.




Gerrit Speek Zevenaar ( NL )
Seine Schwiegermutter ist eine Gesthuizen . Er hat als erstes seine eigene Familie untersucht und entdeckte dann daß es „ sehr wenig“ Gesthuisen auf dieser Welt gibt und dachte „untersuchen“. Gerrit hat auch eine Homepage.





Frank Gesthuisen Kleve ( D )
Der einzigste echte Gesthuisen unter uns Genealogen.Er wurde neugierig auf seine Vorfahren und ging vor einigen Jahren auf die Suche nach ihnen.






Wolfgang Gesthuisen Ratingen ( D )
Zuständig für die Deutsche Homepage. Für die Ahnenforschung hat er als zweifacher Familienvater weniger Zeit. Dennoch ist er froh mit dieser Homepage (ein leidenschaftliches Hobby) seinen Beitrag für eine größere Öffentlichkeit unserer Arbeit zu leisten.




Wir vier sind Genealogen die zusammen den Stammbaum der Gesthuisen erforschen. Der Familienname hat eine Vielzahl von Varianten : z.B. Gesthuizen , Gesthuysen , Geesthuysen. Wenn Sie die Informationen dieser Seite interessieren, lassen Sie es uns bitte wissen. Die Rechte dieser Webseite gehören uns.Die Informationen auf dieser Webseite sind nur ein Teil und wir haben wahrscheinlich mehr als Sie hier finden.

Wir haben viele Geschichten über die Gesthuisen , z.B. wo Sie herkommen aber auch über einzelne Personen der Familie. Einige dieser Geschichten sind nicht zur Veröffentlichung geeignet und deshalb finden Sie diese hier nicht.

Wir hoffen mit diesen Beiträgen Ihr Interesse zu finden und getroffen zu haben. Wenn ja , erzählen Sie es in der Familie weiter.

Wenn Sie Geschichten , Anekdoten oder andere Infos über die Gesthuisen kennen , schicken Sie sie uns. Wir würden uns freuen.

info@gesthuisen.nl


Der Anfang


In der Zeit in der wir alleine auf Suche waren lernten wir uns kennen, und so beschlossen wir im Februar 2001 alles herausgefundene zusammenzulegen und gemeinsam weiter zu forschen.

Die zweckdienlichste Suche beginnt bei Eintragungen von Ämtern und Kirchen . In der französischen Zeit ( 1794-1815 ) wurde das französische Recht eingeführt und auch das Personenstandswesen . In diesen wurden die Stände ( Bürgerliche , Adelige usw. ) aufgenommen . Die Kirchlichen Eintragungen geben zum Teil nur ungenaue Informationen ( z.B. Jan heiratet Marie ) preis. Nachnamen , so wie wir sie heute kennen , gingen leicht über in Patronienamen ( z.B. Jan Pieterssohn ). Jeder Amateurgenealoge weiß ; man braucht auch Glück um seine Ahnen im 17 Jahrhundert zu finden . Ausnahmen wären Adelige-oder reiche Vorfahren , was beides aber nicht bei den Gesthuysens zutraf .

Ein genealogischer Zufall in unserer Situation ist , daß bei der Geschichtsschreibung der Stadt Xanten ( Alders 9999 ) der Namen Gesthuysen beschrieben wurde . Der Entdecker dieser Beschreibung ( Ehre wem Ehre gebührt ) ist Herr L.W.A. ( Lambert ) Beerenbroek .Er hat in all seinen Jahren über siebzig genealogische Puzzels aufgelöst . Zum Glück sind ein Teil seiner Untersuchungen zum Vorschein gekommen . Er legte die Basis für die genealogischen Forschung nach dem Namen Gesthuysen . Leider ist er im Jahre 1999 verstorben . Im Jahre 1364 fand man den ersten Eintrag über ein Eigentum von Gesthuysen. Vermutlich gab es in der zweiten Hälfte des 14.Jahrhundert ein paar Bauernhöfe aus denen die Ortschaft Gesthuysen entstand . Aus diesen Höfen entstand dann der Lamershof , Heiershof , Waardshof und der Maashof . Wir zweifeln nicht daran das alle Gesthuysen von hier abstammen . Auf dem Waardshof wohnten Gesthuysen bis ca. 1896 und der Maashof wird heute noch von Gesthuysens ( 2001 ) bewohnt und geführt . Siehe unter Geschichte „die Herkunft der Gesthuysen“.

Erklärung der verschiedenen Variationen des Namen Gesthuysen . Die Ortschaft Gesthuysen ist heute noch auf deutschen Landkarten zu finden . Sie liegt ca. 6 km Ost-Süd-Ost von der Stadt Kalkar entfernt .Bis vor einigen Jahren stand dort noch ein Ortsschild „Gesthuysen“. Die Bewohner der Höfe waren zur damaligen Zeit bekannt unter „van Geisthuysen“. In der heutigen Zeit ist diese Form des Namens nicht mehr gebräuchlich . Die Bewohner des Waards-und Maashof hießen alle „Gesthuysen“. In der Zeit unserer Forschung entdeckten wir , hauptsächlich in Deutschland , allerlei verschiedene Variationen des Nachnamens . Zum Beispiel „ Gesthausen“ , „Geesthuysen“ und „ Geesthuisen“. Der Zweig der nach Millingen am Rhein ( NL ) und Zevenaar ( NL ) ging nannte sich „Gesthuisen“oder „Gesthuijsen“ aber meistens wurde der Name in den Niederlanden „Gesthuizen“ geschrieben . In den deutschen Telefonbüchern vom Jahr 2001 stehen noch andere Variationen des Namens so wie „Gesthuisen“ , „Gesthuisten“ , „Gesthusen“ , „Gesthüsen“ , „Gesthuysen“ und „Gesthüysen“. Sicher wurden in Deutschland und den Niederlanden Namen nach Gehör aufgeschrieben und man nahm die exakte Schreibweise nicht so genau .

Unser Wappen
Das Wappen der Familie Gesthuysen. Die Gesthuysen`s haben ein Familienwappen.
Dieses Wappen ließ Herr Heribert Gesthuysen (Duisburg) bei „Pro Heraldika“, Deutsche Forschungsgesellschaft für Familienwappen und Chroniken m.b.H. Stuttgardt, 1981 nach seinen Angaben anfertigen. Herr Heribert Gesthuysen gab uns seine Zustimmung dieses Wappen in unserer Veröffentlichung zu präsentieren. Alle Rechte zum führen des Wappens sind und bleiben bei Herrn Heribert Gesthuysen.